Digitaltachometer PMO 2150/ 2151, PMO 4150/4151

Die rechnenden Digitaltachometer für Drehzahl – Durchfluss PMO 2150/51 und PMO 4150/51 eignen sich besonders zur genauen Messung und Überwachung aller zeitbezogenen Messgrößen, welche durch geeignete Sensoren in eine proportionale Frequenz umgeformt werden können. Zu diesen zeitbezogenen Messgrössen gehören insbesondere Drehzahl, Geschwindigkeit, Durchfluss und artverwandte Messgrössen. Je nach Programmierung wird der Absolutwert, das Verhältnis, die prozentuale oder die absolute Differenz gemessen.

PMO2150

Die Erzeugung von geschwindigkeitsproportionalen Frequenzen erfolgt mittels eines auf die Welle aufgesetzten Polrades, welches von einem starr montierten Impuls-Sensor berührungslos abgetastet wird. Bei regelungstechnischen Anwendungen werden hochauflösende Drehimpulsgeber direkt an die Motorwelle angekuppelt.

Als Messverfahren wird das Periodendauermessprinzip angewendet. Bei diesem Verfahren wird die Frequenz durch Kehrwertbildung aus der gemessenen Periodendauer bestimmt. Die Anzahl der bei der Messwertbildung berücksichtigten Perioden ist abhängig von der eingestellten Messzeit und der Höhe der Eingangsfrequenz.

Wenn die Periodendauer des Eingangssignals kleiner ist als die eingestellte Messzeit, wird der Frequenz-Mittelwert aller Perioden berechnet, die über das letzte Messintervall gezählt wurden. Bei Frequenzen, deren Periodendauer größer als das eingestellte Messintervall ist, wird die Frequenz aus der letzten gemessenen Periode berechnet.

Beim zweikanaligen Typ PMO 2150 werden beide Kanäle simultan erfasst. Zur Berechnung einer Differenz oder eines Verhältniswertes werden die Messwerte der beiden Kanäle gleichzeitig übernommen.

NÜTZLICHE LINKS

Download

Translate »